Schließen
Aktionen
#neugebaut Persönlich

Neues Zuhause in Eimsbüttel

Es riecht nach Farbe, noch ganz frisch und neu. Die ersten Mieter sind bereits angekommen und richten sich häuslich ein. Wir haben in der Kieler Straße ein Mehrfamilienhaus mit 36 öffentlich geförderten Wohnungen fertiggestellt. In zentraler Lage im beliebten Eimsbüttel bietet der Neubau familiengerechte Grundrisse, eine Tiefgarage und einen Innenhof. Cafés, Geschäfte und ein Wochenmarkt befinden sich in fußläufiger Nähe.

Nun ziehen nach und nach die Bewohner ein und füllen das Haus mit Leben. Dazu gehören auch Stina Andresen und ihr Freund Timothy Pedrick. Ein aufregender Moment: Von Hauswart Karsten Jähnke bekommen sie die Schlüssel überreicht. Zuvor hatten beide eine lange Anreise. Sie kam aus Regensburg zurück in den Norden, er ist Amerikaner. Nun haben sie ein neues Zuhause in Eimsbüttel. Der erste Eindruck sei schon mal gut, verrät Stina Andresen. Mit dem Aufzug geht’s nach oben, wo die beiden gleich auf ihren neuen Nachbarn treffen, der ebenfalls noch mit dem Einzug beschäftigt ist. Karsten Jähnke zeigt ihnen ihre noch leere Wohnung mit Einbauküche und verglaster Loggia – von der Straße des belebten Quartiers ist hier nichts zu hören.

Pünktlich nach der Übergabe melden sich auch schon die Umzugshelfer und der Einzug kann losgehen. Im Innenhof genießt währenddessen eine neue Mieterin die Sonne.

Wir wünschen allen neuen SAGA-Mietern einen erfolgreichen Einzug und eine schöne Zeit in ihrer neuen Wohnung!

Das könnte Sie auch interessieren

Quartier #neugebaut

Oase zwischen Apfelbäumen

Vogelzwitschern und Traktorengeräusche: Neuenfelde gehört zwar zu Hamburg, doch reihen sich hier Apfelplantagen und wunderschöne Bauernhäuser aneinander. Ein Paradies für alle, die Ruhe suchen. Aber auch Kulturfans kommen auf ihre Kosten.

/das-unternehmen/SAGAerleben/Unser%20Mieter%20Daniel%20Vogler/2.JPG
Persönlich

Über den Dächern der Stadt

Wer zu Daniel Vogler möchte, sollte schwindelfrei sein. Unweit der Reeperbahn wohnt der Künstler im 12. Stock, rund 40 Meter über dem Erdboden. Seit 18 Jahren ist die Wohnung sein Zuhause. Knapp ein Jahr später mietete er auch das Atelier auf derselben Etage. Bis zu seinem Umzug in luftige Höhe wusste er – wie wahrscheinlich viele Mieter des Hauses – gar nicht von dessen Existenz.